20.08.2017

      Home
      Aktuelle Artikel
      Archiv
      Forum
      Praxisprofil
      Die Praxisräume
      Links
      Neu bei uns?
      Gesundheitstips
      Crash-Vorsorge

Archiv




Die Vogelgrippe ist erstens ein prima Geschäft mit der Angst...

.... zweitens eine prima Gelegenheit für Experten, die Leute zu erschrecken und wichtig zu sein. Drittens ein tolles Beispiel von "Wie lügt man mit Statistik?" (es gibt übrigens ein empfehlenswertes Buch, das so heißt) und viertens ein supertolles Beispiel dafür, daß die moderne Technik Katastrophen beschleunigt.

Zitat aus diversen Medien, immer wieder gebetsmühlenartig wiederholt: "...weltweit befürchten Forscher vor allem eines: daß sich das aggressive Vogelgrippe-Virus mit dem menschlichen Grippevirus kreuzen und dabei ein besonders aggressives Supervirus entstehen könnte. " Was ist eigentlich mit den Experten, die - so wie Dr. Machens - das überhaupt nicht befürchten? Wieso sind die nie in den Medien?? Wenn die Menschheit weiter Katzenfleisch an Menschen verfüttert (welches Raubtier frißt schon andere Raubtiere?), Geflügel in Massen auf engstem Raum hält und Krankheit dann für einen bösen Streich des Zufalls statt für die Folge eigener Entscheidungen hält - dann haben wir wirklich Chancen, daß irgendein Irrer es schafft, dieses Supervirus zu züchten. Es gibt ja schon künstlich hergestellte Polio-Viren, was für ein wahnsinniger Fortschritt.

Weiteres Zitat: "...befürchtet eine Grippeepidemie von ähnlichem Ausmaß wie im Jahr 1918: Damals sind 40 Millionen Menschen weltweit gestorben..." Diese unbewiesene Hochrechnung schreibt einer vom anderen ab: Damals war Krieg, Hunger, Chaos in praktisch allen Staaten Europas. Könnten einige Todesfälle damit was zu tun gehabt haben?? Wenn das so ein tolles Geschäft wäre, dann hätten schon längst einige Schlauberger Impfstoffe gehortet, um bald den Riesen-Reibach zu machen. Aber anscheinend ist der größere Reibach zu machen, wenn man jetzt Panik schürt und Medikamente
und Impfstoffe verkauft, die dann irgendwo in den Kühllagern verfallen.

Und irgendwie klappt es ja auch nie so wie vorgesehen: Zitat aus verschiedenen Medien mal wieder: "...Geimpfte Tiere entwickeln zwar keine Krankheitssymptome, können sich aber trotzdem mit dem Virus infizieren. Sie tragen den Erreger dann in sich, vermehren ihn und können nicht-geimpfte Tiere anstecken. Werden also nicht alle Tiere im Umkreis geimpft (oje, oje!!) kann sich das Virus weiter ausbreiten. Das ist bereits geschehen mit einem weiteren negativen Nebeneffekt: Der Impfstoff wirkt mittlerweile bei Enten nicht mehr, weil sich das Virus angepaßt hat..." Das böse Virus, also wirklich! In Wahrheit selektieren wir aus den vielen Virusvarianten, die es nun mal gibt, die aggressivsten heraus. Aus den gleichen Gründen gibt es in jedem Krankenhaus weltweit(!) resistente Bakterien, die sonst nirgendwo vorkommen: nicht auf der Straße, nicht im Kindergarten, nicht in der Schule...aber in der Klinik kann man sich ganz gefährlich anstecken!

Zusammenfassung: Die große Zeit der Eigenblutbehandlung und biologischen Immuntherapie kommt! Sie könnten sich natürlich schon mal ein Eigenblut auf Vorrat machen lassen, denn bald werden wir die Honorare erhöhen ;))) - Aber vielleicht reicht es auch, einfach gesünder zu leben, nochmal den eigenen Lebensstil zu überprüfen, die unerledigten persönlichen Dingen anzugehen und wenn irgendwas dann Esberitox, Zink oder Metavirulent zu bevorraten.



Zurück zur Übersicht
Ihre E-Mail Adresse* :
Persönlicher Kurztext :
Empfänger E-Mail* :
*Pflichtfelder

"Wir tun etwas für Ihre Gesundheit!"
Dr. Roman Machens


Impressum | AGB´s & Nutzungsbedingungen | Kontakt
Dr. Roman Machens, Leukstrasse 12, 84028 Landshut

Ärzte,Praxisärzte,Klinikärzte,Kliniken, Patienten,Allgemeinarzt, Naturheilarzt, Gesundheitsinfo, Landshut, Niederbayern, Info für Patienten, Gesundheitstips, aktuell