19.10.2017

      Home
      Aktuelle Artikel
      Archiv
      Forum
      Praxisprofil
      Die Praxisräume
      Links
      Neu bei uns?
      Gesundheitstips
      Crash-Vorsorge

Archiv




Ein wenig Geschichte und eine kurze Anleitung zur Feldenkrais-Methode

Moshe Feldenkrais, 1904 in Rußland geboren, war bis zu seinem Tod in Frankreich, England, Amerika und Israel tätig. Mit 23 studierte er Mathematik, arbeitete 5 Jahre als Landvermesser und Kartograph. In dieser Zeit wuchs sein Interesse an der waffenlosen Selbstverteidigung, ein Interesse, das später von wichtiger Bedeutung sein sollte bei der Entwicklung seiner körperbezogenen Lernmethode. Er war einer der ersten Schwarzgurtträger Europas, eröffnete den ersten Judoclub in Paris und schrieb mehrere Bücher über Judo. Er setzte außerdem sein Studium zum Elektrotechnik- und Maschinenbauingenieur fort, wechselte dann zur Physik und promovierte in diesem Fach. (Text von Anita Happ)

Melden Sie sich in der Praxis an – probieren Sie eine Einzelstunde!


In jungen Jahren verletzte Feldenkrais beim Fußballspielen sein Knie. Durch eine Reihe von weiteren Stürzen im Kampfsport verschlechterte sich zunehmend sein Zustand. Ein Kreuzbandriß war damals (1940) sehr schwer zu versorgen, und nach Auskunft seines Arztes hätte das Knie steif werden können. Feldenkrais verweigerte die Operation und fing an, sich mit Anatomie, Biomechanik und Verhaltensforschung zu beschäftigen. Er entdeckte, daß er oft wochenlang schmerzfrei war und dann plötzlich wieder mit Schwellung und Schmerz zu kämpfen hatte. Verhaltensbeobachtungen und viele kleine Experimente ließen ihn zu der Erkenntnis kommen, daß er selbst, je nachdem, wie er sein Knie im Alltag benutzte, eine Verschlimmerung oder eine Verbesserung erreichen konnte. Wesentliche Erkenntnisse und Forschungsergebnisse dieser durch seine Knieverletzung ausgelösten Arbeit, sein Wissen in Physik, Neurophysiologie und Psychologie faßte Feldenkrais in einem Buch zusammen und fing an, Vorträge zu halten. Er fing an, mit Menschen zu arbeiten, die verschiedenste körperliche Probleme und Leiden hatten. 1947 gab er seine ersten Gruppenstunden, die er ATM – Awareness through Movement (Bewußtheit durch Bewegung) nannte. Später entwickelte er Einzelstunden, die FI – Funktionale Integration benannt werden. Sein wohl bekanntester Klient war David Ben-Gurion, Israels erster Ministerpräsident. Ihn hat Feldenkrais auf den Kopf gestellt - die krönende Abschlußübung einer gelungenen Unterrichtung im Umgang mit chronischen Rückenschmerzen und Bewegungsbehinderung.


Seite: 1/2  Vor  

Zurück zur Übersicht
Ihre E-Mail Adresse* :
Persönlicher Kurztext :
Empfänger E-Mail* :
*Pflichtfelder

"Wir tun etwas für Ihre Gesundheit!"
Dr. Roman Machens


Impressum | AGB´s & Nutzungsbedingungen | Kontakt
Dr. Roman Machens, Alikonerstr. 2, 5644 Auw (AG)

Ärzte,Praxisärzte,Klinikärzte,Kliniken, Patienten,Allgemeinarzt, Naturheilarzt, Gesundheitsinfo, Landshut, Niederbayern, Info für Patienten, Gesundheitstips, aktuell