26.06.2017

      Home
      Aktuelle Artikel
      Archiv
      Forum
      Praxisprofil
      Die Praxisräume
      Links
      Neu bei uns?
      Gesundheitstips
      Crash-Vorsorge

Archiv




Was ist der Unterschied von Autogenem Training zu Yoga? Und was ist Biofeedback?

Diese Entspannungsverfahren dienen Menschen, die selten zur Ruhe kommen und solchen, die innerlich angespannt und nervös sind, zum Wiederfinden der inneren Ruhe. Sie helfen auch bei vielen organischen Erkrankungen, da ein ausgeruhter und entspannter Körper sich besser selbst heilen kann.

Wahrscheinlich kann man durch regelmäßiges Autogenes Training viele Krankheiten vermeiden. Herzkranke, Menschen mit hohem Blutdruck oder Migräne und Menschen, die sehr viel arbeiten oder viel Verantwortung tragen, sollten es lernen. Autogenes Training ist eine Art Selbsthypnose mit Entspannungsübungen, die täglich durchgeführt werden sollten. Man setzt sich dabei hin und stellt sich innere Ruhe, Schwere und Wärme in den Armen und Beinen vor. Alles das stellt sich dann auch ein. Im Liegen geht das Autogene Training noch leichter. Üben Sie anfangs trotzdem im Sitzen, dann können Sie später auch im Auto, Zug oder sogar auf der Toilette Ihres Büros trainieren. Auch die von mir entwickelten Suggestionen, die Sie als CD bei uns kaufen können, beruhen auf dem Autogenen Training.
Wodurch unterscheidet sich Autogenes Training von Yoga? Yoga ist eine religiöse Technik, aus der bei uns im Westen einzelne Techniken als Gymnastik oder Entspannungsübungen herausgenommen wurden. Yoga ist ursprünglich ein Weg zur Erleuchtung.

Seite: 1/2  Vor  

Zurück zur Übersicht
Ihre E-Mail Adresse* :
Persönlicher Kurztext :
Empfänger E-Mail* :
*Pflichtfelder

"Wir tun etwas für Ihre Gesundheit!"
Dr. Roman Machens


Impressum | AGB´s & Nutzungsbedingungen | Kontakt
Dr. Roman Machens, Leukstrasse 12, 84028 Landshut

Ärzte,Praxisärzte,Klinikärzte,Kliniken, Patienten,Allgemeinarzt, Naturheilarzt, Gesundheitsinfo, Landshut, Niederbayern, Info für Patienten, Gesundheitstips, aktuell